Mixed Martial Arts (dt.: Gemischte Kampfkünste) oder kurz MMA ist eine eigenständige relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes. Die Wurzeln dieses Sportes sind das Pankration im Griechenland zur Zeit der ersten Olympischen Spiele, aber populär geworden ist MMA durch die Vergleichskämpfe im Ultimate Fighting Championship (UFC) der frühen 90er, bei dem Techniken aus den verschiedensten Kampfsportarten angewendet werden.



Die Kämpfer bedienen sich sowohl den Schlag und Tritttechniken des Boxens,Kickboxens sowie Muay Thai, als auch den Bodenkampftechniken des BJJ, Ringens und Judos. Aber auch Techniken aus anderen Kampfkünsten werden benutzt.



Dass im Bodenkampf geschlagen und zum Teil getreten werden darf, ist das Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen Vollkontaktsportarten.